Altendorf, Lkr. Bamberg, Neubaugebiet Flur "Point II"

In räumlicher Nähe zu dem bis 1968 von Ch. Pescheck untersuchten germanenzeitlichen Friedhof wurde im Laufe der Ausgrabungen in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege auf dem ca 1300 m² großen Neubaugebiet eine germanische Siedlung untersucht. Das umfangreiche, zum Teil sehr qualitätvolle Fundmaterial aus der bis zu 70 cm starken Kulturschicht verweist auf elbgermanische Siedlungstätigkeit zwischen der jüngeren römischen Kaiserzeit und der Mitte des 5. Jahrhunderts.

In einigen Teilbereichen wurden auch Ausläufer der östlich der Bundesstraße Forchheim – Bamberg liegenden latènezeitliche Siedlung erfaßt.

Dieser Beitrag wurde in Bayern, Oberfranken, Siedlung, Stadtkern, Vor- und Frühgeschichte veröffentlicht und getaggt . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen.